Informationen

Empfangsbereich

Hier finden Sie Informationen zu den Pflegestufen, die nach einer Begutachtung durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen bescheinigt werden.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen und Ihren Angehörigen gern zur Verfügung.

 

Pflegestufe I ( Erhebliche Pflegebedürftigkeit )

 

Hierzu gehören Personen, die bei Körperpflege, Ernährung oder Mobilität, für wenigstens zwei Verrichtungen mindestens einmal täglich Hilfe sowie zusätzlich mehrmals die Woche Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigen.Der Zeitaufwand für die Hilfe

bei der Grundpflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung muss im

Tagesdurchschnitt mindestens 90 Minuten betragen, davon mehr als

45 Minuten für Grundpflege.  



Pflegestufe II ( Schwerpflegebedürftigkeit )

 

Hierzu zählen Menschen, die bei Körperpflege, Ernährung oder

Mobilität mindestens dreimal täglich zu verschiedenen Tageszeiten

auf Hilfe angewiesen sind sowie zusätzlich mehrmals die Woche Hilfe

bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigen. Der Zeitaufwand für

die Hilfe bei Grundpflege und hauswirtschaftlicher Versorgung muss im

Tagesdurchschnitt mindestens 3 Stunden betragen, davon mindestens

2 Stunden für Grundpflege. 

 

Pflegestufe III ( Schwerstpflegebedürftigkeit )

 

Hierzu gehören Pflegebedürftige, die bei Körperpflege, Ernährung oder

Mobilität täglich rund um die Uhr, also auch nachts, der Hilfe bedürfen

und zusätzlich mehrmals wöchentlich Hilfe bei der hauswirtschaftlichen

Versorgung benötigen. Der Zeitaufwand für die Hilfe bei der Grundpflege

und der hauswirtschaftlichen Versorgung muss im Tagesdurchschnitt

mindestens 5 Stunden betragen, davon mindestens

4 Stunden für die Grundpflege.

 

In besonders schweren Fällen der Pflegebedürftigkeit können Leistungen nach Härtefall gewährt werden. Ein Härtefall kann vorliegen, wenn das Ausmaß der Pflegebedürftigkeit die Stufe III weit übersteigt.



 

Wofür steht die Pflegestufe 0 ?

 

Personen, deren Alltagskompetenz erheblich eingeschränkt ist, haben seit der Pflegereform einen Anspruch auf Leistungen aus der Pflegeversicherung, den so genannten Betreuungsbetrag.

 

Dies gilt auch für Betroffene, welche noch nicht die Voraussetzungen für der Pflegestufe I erfüllen – dies können psychisch kranke, geistig behinderte oder demenziell erkrankte Menschen sein. Hierfür hat sich der Begriff “Pflegestufe 0” eingebürgert, obwohl diese Pflegestufe offiziell gar nicht exisitert.

 



Häusliche Krankenpflege Martina Weber
Hainacker 1
07950 Zeulenroda-Triebes

Telefon:  036622 78011

Fax:  036622 59042

E-Mail: weber.krankenpflege@gmail.com

Unser Büro ist zu folgenden Zeiten besetzt

 

Montag - Mittwoch

08.00 Uhr - 16.00 Uhr

 

Donnerstag

08.00 Uhr - 18.00 Uhr

 

Freitag

08.00 Uhr - 14.00 Uhr

 

Außerhalb der Öffungszeiten erreichen Sie uns

über 036622 78011

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Häusliche Krankenpflege Martina Weber

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.